Schreiben von Ministerin Dr. Eisenmann an alle Schulen und Kindertageseinrichtungen zum Auftakt der Osterferien

Datei "2020_04_06_Schreiben_Ministerin_Auftakt_Osterferien-01.pdf"

Materialien und Beratung für den Landkreis Schwäbisch Hall

Hier finden Sie sehr viele Tipps etc. … Für den Link bitte anklicken!

Schulpsychologische Beratungstellen

Während der landesweiten Schulschließung können die Schulpsychologischen Beratungsstellen weiterhin per Telefon oder E-Mail kontaktiert werden.
Das Team der SchulpsychologInnen unterstützt alle am Schulleben Beteiligten Personen: Schüler und ihre Bezugspersonen, Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulaufsicht sowie weitere Personen im Kontext Schule.

Sie bieten zu jeder psychologischen Frage im schulischen Bereich Hilfe zur Selbsthilfe an, d.h. sie unterstützen die Ratsuchenden bei der Lösung ihrer Probleme. Alle Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenfrei.

Ist im Kontext einer telefonischen Beratung ein persönliches Gespräch an der Schulpsychologischen Beratungsstelle angezeigt, so wird dies voraussichtlich mit Beginn des Unterrichtsbetriebes möglich sein.

Die für Ihre Landkreise zuständigen Schulpsychologischen Beratungsstellen Künzelsau und Tauberbischofsheim sind montags bis donnerstags von 9 - 15 Uhr und freitags von 9 -13 Uhr erreichbar:

Schulpsychologische Beratungsstelle Künzelsau
Schulpsychologische Beratungsstelle Tauberbischofsheim
Landkreise Schwäbisch Hall und Hohenloheland
Main-Tauber-Kreis
Telefon: 07940 - 93079 40
Telefon: 09341 - 89 544 0
E-Mail: poststelle.spbs-kuen@zsl-rs-gd.kv.bwl.de
E-Mail: poststelle.spbs-tbb@zsl-rs-gd.kv.bwl.de

Notbetreuung: Kontaktdaten und Kriterien

Die Nummer (Zentral bei der Stadt) zur Anmeldung der Notbetreuung an den Schulen lautet 0791/751370.
Diese Leitung ist auch am Sonntag von 9.00-14:30 Uhr besetzt
Für die Notfallbetreuung werden Kinder zugelassen, wenn beide Elternteile (oder bei Alleinerziehenden ein Elternteil)
bei der
• Polizei,
• Feuerwehr,
• dem medizinischen und pflegerischen Bereich,
• in Apotheken,
• die Lebensmittelproduktion,
• im Lebensmittelhandel
• sowie die Energie- und Wasserversorgung
tätig sind.
Das Beispiel des Innenministers lautete:
Sie (die Mutter) arbeitet bei der Polizei und er (der Vater) im Büro im Museum. Das Kind ist kein Kind für die Notfallgruppe, da er in einem nicht systemrelevanten Beruf arbeitet und das Kind betreuen kann/darf/muss.
Keinesfalls dürfen die Kinder zu den Großeltern gebracht werden!
Dieser Kuchen wurde dem Lehrerkollegium als Dank überreicht. Vielen Dank!
Der aktuelle Elternbeirat im Schuljahr 2019/2020

Zum Herunterladen und zum Ausdrucken

Datei "BEGS_Entschuldigungsformular-.pdf"

Vielen Dank an alle Eltern ... und eine Verabschiedung...

Allen mithelfenden Eltern ein herzliches Dankeschön!
Ein großer Dank geht auch an unsere engagierten Elternvertreter.
Unser BUFTI Fabian Fritz wird von Herrn Walter verabschiedet. Er hat großartig mitgearbeitet.

Vielen Dank!

Eltern lesen vor

Der Elternbeirat organisierte das Blumenkranzbinden für das Kinderfest

Einfach herrlich, oder?